Make Amazon Pay

Krisengewinner:innen in die Verantwortung nehmen!

Im Jahr 2020 hat der Liefergigant Amazon einen Redkordumsatz von 386 Milliarden US-Dollar verzeichnet. Jeff Bezos hat einen Gewinn von rund 38% zu verzeichnen. Dies war unter anderem Folge der Pandemiesituation und geschah auf hohe Kosten des Einzelhandels.
Während der private Raum jedoch weitgehend beschnitten wird und kleine Unternehmen tagtäglich um ihre Existenz bangen, müssen Amazon Mitarbeiter:innen weiterhin in großer Zahl zur Arbeit.

Wir fordern: Make Amazon Pay! Die Profite der Krisengewinner:innen müssen solidarisch in der Gesellschaft verteilt werden. All jene, welche auf Unterstützung in der Krise angewiesen sind, müssen diese auch umgehend erhalten.

Am 10.04.21 haben wir Amazon besucht und dort Infomaterial an die Beschäftigten verteilt. Gemeinsam fordern wir eine dreiwöchige bezahlte Arbeitspause in einem solidarischen Shutdown um die Fallzahlen Richtung 0 zu bekommen.
Auch in Zukunft wollen wir weiter mit den Beschäftigten von Amazon in Kontakt bleiben und gemeinsam für bessere und sichere Arbeitsbedingungen einstehen!

 

 

Text unseres Flyers an Amazon Beschäftigte   

ZeroCovid! Drei Wochen bezahlte Arbeitspause statt dritter Welle! Make Amazon Pay!
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

seit Monaten schuftet ihr unter enormen Belastungen, stundenlanges Maskentragen und immer mehr Waren, die in immer kürzer Zeit abgefertigt werden sollen. Aber nicht nur bei euch ist die Überlastungsgrenze erreicht. In den Krankenhäusern liegen wieder tausende von Menschen, die an Corona erkrankt sind und nun beatmet werden müssen. Die dritte Welle der Pandemie rollt und gefährdet eure Gesundheit wie die eurer Familien und Freunde.

Die bisherige Politik der Corona Bekämpfung hat sich fast nur auf unsere Freizeit, unsere Kneipen, unsere Sportplätze und unsere Stadien konzentriert. Trotzdem sollen wir jeden Tag zur Arbeit gehen, wo wir schon auf dem Weg unzählige Kontakte zu anderen Menschen haben und in vielen Betrieben eine deutlich höhere Ansteckungsgefahr als draußen auf der Straße herrscht.

Ihr zählt mit zu den „Heldinnen“ in der Pandemie. Das Krankenhauspersonal, diejenigen die an den Kassen der Supermärkte arbeiten oder euch, die Päckchen packen und vorbeibringen, riskieren tagtägliche ihre Gesundheit. Dafür bekommen habt ihr NICHTS außer billigen Beifall der Politikerinnen. Es reicht, die Lasten der Corona Pandemie darf nicht länger auf eure Schulter verschoben werden!

ZeroCovid fordert angesichts der großen Gefahr für die Gesundheit der Arbeiterinnen durch Corona einen mehrwöchigen bezahlten Corona-Sonderurlaub. Wir brauchen eine Pause von Arbeitshetze und Dauerüberlastung! Eine bezahlte, dreiwöchige Arbeitspause ist das Mindeste, was nun angebracht ist!

Make Amazon Pay!
Seit Jahren kämpfen eure Kolleginnen und Kollegen in vielen Fulfillment Centern um bessere Löhne, Gesundheitsschutz und ein Recht auf gewerkschaftliche Organisierung. Die Streiks in USA und Italien zeigen, der Widerstand gegen die blinde Ausbeutung von Jeff Bezos steht auf internationalen Füßen und jeder Kampf ist ein weiterer kleiner Schritt in Richtung eines globalen Kampfes um sichere und ordentlich bezahlte Jobs bei Amazon.

Daher stehen wir auch an eurer Seite, wenn es darum geht:

– Alle befristeten Jobs sofort in Festanstellungen zu überführen!
– Leiharbeitsverträge sofort zu Festanstellung bei Amazon zu machen!
– Kündigungsschutz für alle Beschäftigten – sofort!
– Eine ordentliche Gewinnbeteiligung in Form einer 38% Lohnerhöhung für alle Amazonen! Auch die Päckchen Fahrer_innen! (2020 stieg der Gewinn von Amazon um 38% auf 386 Milliarden US-Dollar)

Eure Gesundheit ist wichtiger als Jeff’s nächste Milliarde! Diskutiert unsere Punkte, sagt uns eure Meinung, und vielleicht stehen wir schon bald Seit an Seit.

 

Englische Version

Dear colleagues,

For months, you have been slaving away under enormous strain, wearing masks for hours on end and handling more and more goods in an ever shorter time. But you are not the only ones who have reached the limit of overload. In the hospitals, thousands of people are once again sick with Corona and now have to be ventilated. The third wave of the pandemic is rolling, endangering your health as well as that of your families and friends.

The policy of fighting Corona so far has focused almost exclusively on our leisure time, our pubs, our sports fields and our stadiums. Yet we are expected to go to work every day, where we already have countless contacts with other people on the way, and in many workplaces there is a much higher risk of infection than outside on the streets.

You are among the „heroines“ in the pandemic. The hospital staff, those who work at the checkouts of the supermarkets, or you who pack and deliver packages, risk their health every day. For it you got NOTHING except cheap applause of the politicians. Enough, the burden of the Corona Pandemic must no longer be shifted onto your shoulders!

ZeroCovid is calling for several weeks of special paid Corona leave in light of the grave danger Corona poses to the health of women workers. We need a break from work stress and constant overwork! A paid, three-week break from work is the least that is appropriate now!

Make Amazon Pay!
For years, your colleagues in many fulfillment centers have been fighting for better wages, health protection and a right to unionize. The strikes in the USA and Italy show that the resistance against the blind exploitation of Jeff Bezos stands on international feet and every fight is another small step towards a global struggle for safe and decent paid jobs at Amazon.

That’s why we’re also standing by your side when it comes to this:

– Immediately convert all temporary jobs into permanent positions!
– Turning temporary contracts into permanent jobs at Amazon immediately!
– Protection against dismissal for all employees – immediately!
– A proper profit sharing in the form of a 38% wage increase for all Amazons! Also the package drivers! (In 2020 Amazon’s profit increased by 38% to 386 billion US dollars)

Your health is more important than Jeff’s next billion! Discuss our points, tell us what you think, and maybe we’ll be standing side by side soon.